Suche

Suche

logo dwp_wir_handeln_fair

 

dwp eG

Fairhandelsgenossenschaft
Hinzistobler Str. 10
88212 Ravensburg
Tel. 0751/36155-0
Fax: 0751/36155-33
Kontakt

 
Anerkannter Importeur und Lieferant
der Weltläden in Deutschland und Österreich

 

Anerkannter Lieferant des Weltladen Dachverbandes Deutschland

 

 

Anerkannter Lieferant der ARGE Weltladen Österreich


Mitglied beim Forum Fairer Handel
Mitglied beim Forum Fairer Handel



 

    Mitglied der WFTO

     dwp eG Fairhandelsgenossenschaft guaranteed Fair Trade


Naturland Fair zertifizierter Importeur
Naturland Fair Partner und zertifizierter Importeur

 

das perfekte weihnachtsgeschenk
Das perfekte Weihnachtsgeschenk: Fair+Bio-Kaffee, -Tee, -Schokolade im festlichen Design finden Sie im dwp-Online-Shop

 

 

Luther Kaffee - Bio und aus Fairem Handel von dwp
"Luther Kaffee" - der Bio-Kaffee aus Fairem Handel: 1 Euro je kg Kaffee gehen an soziale Projekte der Evangelischen Kirche Baden

 

 

bio-arganöl aus fairem handel

 

Bio-Arganöl: Berberfrauen in Marokko sammeln die Kerne im UNESCO Weltkulturerbe Arganwald und produzieren daraus eines der wertvollsten Öle überhaupt.

 

fair trade chips
Knusprige Bio-Kartoffelchips aus traditionellen peruanischen bunten Kartoffelsorten in Naturland Fair-Qualität und weitere Köstlichkeiten finden Sie im dwp-Online-Shop

Türkische Bio-Produkte im Onlineshop
Trockenfrüchte und Nüsse in Naturland Fair-Qualität von türkischen Kleinbauern

 

Passwortgeschützter Fachhändlerlogin: Preislisten finden Sie als Fachhändler im dwp-Online-Shop unter "Mein Konto".

.

Unsere Grundsätze

Wir setzen auf individuelle Beratung in den Weltläden oder im Naturkosthandel.
Dort geben Ihnen viele engagierte Menschen gerne detaillierte Informationen über ProduzentInnen und deren Produktionsweisen.

 

Unser Sortiment – so einzigartig wie die Menschen, die es produzieren

Manche werden sich fragen: Was ist an einem Specksteinherz aus Afrika denn einzigartig, was an einem allgemein bekannten Darjeeling-Tee?
Zum einen: Beide Produkte werden in arbeitsintensiver Handarbeit geschnitzt bzw. gepflückt, zum anderen: Hinter dieser handwerklichen Arbeit stehen Menschen, die Ihnen über ihr Produkt näher kommen.
So wählen wir bewusst Waren für unser Sortiment aus, die zum Beispiel von kleinen, sehr qualitätsbewussten Genossenschaften geerntet oder hergestellt werden. Dies ist auch der Fall bei unseren hochwertigen Bio-Kaffeesorten aus Lateinamerika, die als hochwertige reine Arabica-Kaffees importiert werden. Der Bio-Anbau spielt eine wichtige Rolle für unser Produktsortiment.

Daher haben wir uns vor Jahren bereits für einen Weg entschieden, der die Vorteile des Fairen Handels mit denen der ökologischen Landwirtschaft verbindet – das Ergebnis ist unser fair+bio-Sortiment mit unterschiedlichsten Kaffee-, Tee-, Gewürz- und Trockenfruchtsorten. fair+bio schafft es zudem, dass den ProduzentInnen eine höchstmögliche Wertschöpfung beim Anbau ihrer Ernteprodukte zuteil wird.

Die gleichbleibend hohe Qualität der Produkte unserer KleinproduzentInnen wird durch regelmäßige Analysen unabhängiger deutscher Labors bestätigt.
Die Produktneuentwicklung spielt eine große Rolle, da wir gemeinsam mit den ProduzentInnen nach neuen Markt- und Produkttrends Ausschau halten. Diese lassen wir dann entsprechend den technischen Möglichkeiten der ProduzentInnen in neue Produktmuster einfliessen.
Das Ergebnis sind einzigartige, innovative Waren für den europäischen Markt. Bei einem Teil unseres Sortiments entscheiden wir uns bewusst für traditionelles Kunsthandwerk und Produkte, die als exklusive Unikate einen besonderen Reiz haben. Bei allen Produkten liegt uns die Wertschätzung der Arbeit unserer ProduzentInnen besonders am Herzen – daher die bewusste Entscheidung für Qualität und Einzigartigkeit.

Nachhaltigkeit gestalten – ein neuer Weg im neuen Jahrtausend

Seit der UN-Konferenz von Rio 1992 haben einige Politiker erkannt, dass die Staaten unserer Erde so eng verknüpft sind, dass der Begriff „Globalisierung“ auch positiv besetzt werden kann. Weltweit ist die Verbesserung der sozialen und ökonomischen Situation der Menschen und des ökologischen Gleichgewichts drängend. Leider blieb es bisher aber oft bei Lippenbekenntnissen – nicht so bei uns.

Seit langem übernehmen wir von dwp mit unserer Art des Handels Verantwortung für Mensch und Umwelt weltweit. In unserem Betriebsablauf setzen wir zum Beispiel ganz bewußt nur Strom aus regenerativen Energiequellen von den Elektrizitätswerken Schönau ein. In Übersee fördert unser Fairer Handel die nachhaltige Verbesserung der sozialen und ökonomischen Lebenssituation von zigtausend KleinproduzentInnen. Dies erreichen wir durch Zahlung höherer Erzeugerpreise und durch gezielte Mehrpreiszahlungen für soziale und gemeinschaftliche Projekte unserer Übersee-Partner. So profitieren nicht nur einzelne produktive Personenkreise vom Fairen Handel, sondern ein ganzes Dorf, eine ganze Region. 

Sozialaufschläge, die wir an die Produzentengruppen zahlen, werden von unseren PartnerInnen eigenverantwortlich investiert - zum Beispiel in Aus- und Weiterbildung, in das Gesundheitswesen der Region oder die technische Ausstattung zur Erlangung internationaler Standards. Diese Projekte bewirken für die ProduzentInnen und die Menschen in deren Umfeld eine Verbesserung ihrer Lebenssituation.

Somit übernimmt der Faire Handel Vorbildfunktion in vielen Regionen weltweit, Verantwortung für den Nachbarn zu übernehmen. Dies ermutigt viele neue Gruppen, sich im Fairen Handel zu Gemeinschaften zusammenzuschließen. Diese oft jungen Erzeugergruppen sind uns daher auch besonders wichtig. Über regelmäßige Abnahmemengen geben wir ihnen die nötige Stabilität, um für mehrere Jahre planen zu können. Unsere Vorauszahlungen ermöglichen größere finanzielle Unabhängigkeit. Statt Kredite gegen völlig überteuerte Zinsen von bis zu 10% im Monat zahlen zu müssen, verschaffen unsere Vorfinanzierungen von 50% des Auftragswertes den Produzenten Einkommen während der Produktionsphase oder der erntelosen Zeit. Wichtige Grundbedürfnisse und notwendige Schulkosten für die Produzentenkinder können aufgebracht werden.

 

Unser Fairer Handel bietet nicht nur lebensnotwendiges Einkommen, sondern setzt auch bewusst auf Bildung und Weiterbildung als Grundlage für eine nachhaltige Entwicklung der Menschen in vielen Regionen. So schafft der Faire Handel sinnvolle Globalisierungs- und Nachhaltigkeitsansätze sowie langfristige Perspektiven für eine bessere Zukunft. Sie können bewusst dazu beitragen – durch Ihre Kaufentscheidung für fair gehandelte Produkte!

wfto-Logo

dwp ist Mitglied bei der WFTO, dem internationalen Dachverband des Fairen Handels.

 



.
.

xxnoxx_zaehler